Nachhaltigkeit.

Die nächste wirtschaftliche Revolution ist schon im Gange. Wir von Lombard Odier sind überzeugt, dass das Thema Nachhaltigkeit in den kommenden drei bis fünf Jahren – und später als Renditetreiber – nicht mehr wegzudenken sein wird. Unser aktuelles Wirtschaftsmodell ist nicht nachhaltig. Daher muss es geändert werden – und zwar jetzt. Der globale Wandel wirkt sich bereits heute auf unsere Volkswirtschaften und Unternehmen aus. Auch die Art und Weise, wie wir investieren, ändert sich. Dies ist die Nachhaltigkeitsrevolution: die grösste Anlagechance der Geschichte.

Die Nachhaltigkeitsrevolution.

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wird gemeinhin mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Die aktuelle Revolution geht aber weit über diese einzelne, wenn auch sehr wichtige Komponente hinaus.

Entdecken Sie mehr

Veränderungsdruck.

Der Druck auf Unternehmen, sich einem nachhaltigeren Modell zu verschreiben, ist nicht neu.

Erfahren Sie mehr über den Veränderungsdruck

Nachhaltigkeit im Portfoliomanagement.

Schon immer mussten sich die Unternehmen an veränderte Gegebenheiten anpassen, das heisst mit der Zeit gehen.
Bei Lombard Odier ist dieser Grundsatz bereits seit mehr als 200 Jahren fester Bestandteil der DNA.

Entdecken Sie mehr

Unser Drei-Säulen-Prinzip.

Um zu erkennen, welche Firmen am besten positioniert sind, um die beträchtlichen Chancen der Nachhaltigkeitsrevolution zu nutzen, orientieren wir uns an einem Drei-Säulen-Prinzip.

Näheres dazu

Aktive Eigentümerschaft.

Wir glauben fest an die Wichtigkeit einer aktiven Einflussnahme.
Dieses wertvolle Instrument hilft den Unternehmen, einen angemessenen Übergang zu vollziehen, sich anzupassen und ihre Widerstandsfähigkeit zu erhöhen.

Entdecken Sie mehr

Willkommen bei FT Rethink.

Gemeinsam mit der Financial Times haben wir eine Videoserie namens „FT Rethink“ produziert. Die Serie verdeutlicht, wie diese nächste wirtschaftliche Revolution Unternehmen und Anleger beeinflussen wird, und zeigt deren einmalige Anlagechancen auf.

Entdecken Sie mehr

building bridges.

„Building Bridges" ist bestrebt, die Wirksamkeit der Politikgestaltung in der Schweiz zu intensivieren, um den Mittelfluss des Privatsektors in Anlagen zu beschleunigen, die im Einklang mit den 17 SDG-Zielen stehen.

Entdecken Sie mehr

Nachhaltigkeit – Perspektiven.

  • How can we tackle plastic pollution? 10 solutions for a greener future
    Plastic pollution is a well-known and rising issue. And with Covid-19, our consumption of single-use plastic skyrocketed. Transitioning to sustainable solutions is key. We outline 10 initiatives, from smart packaging to education, to build a better tomorrow.
  • Lombard Odier joins call for sustainable EU recovery from COVID-19

    Nachrichten in Englisch
    Recovery measures must be driven by sustainability in order to build back better. That’s why we have signed an open letter to EU leaders and pledge to support a sustainable recovery. Creating a sustainable post-COVID world requires governments to put measures in place that will lead the way to a circular, lean, inclusive and clean economic model.

  • „Building back better“ – von der Krise in eine nachhaltige Zukunft

    Die globale Wirtschaft muss grüner werden. Nachhaltigkeit, Technologie und erneuerbare Energien sind die Treiber dieses Wandels. Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle anpassen, beflügeln die Revolution. Gemeinsam schaffen wir eine nachhaltige Zukunft.

Nachhaltigkeit – Nachrichten

  • Can we turn the tide of plastic packaging?

    Plastic pollution accounts for 80% of all waste found in oceans. We must find sustainable alternatives and create more effective ways to reuse plastic. Action is required and investment in innovation is needed. Companies have developed solutions to tackle this growing problem. Watch our video with FT to discover more.

  • Decarbonisation: plotting the path to net zero

    Nachrichten in Englisch
    As the responsible investing business continues to grow, the Financial Times’s Gillian Tett believes players such as auditors, rating agency experts and corporate accountants could have a far greater impact on green issues than activists. Watch more in our video here

  • Der Wandel zur nachhaltigen Wirtschaft ist unumkehrbar

    Mächtige Marktkräfte spielen eine treibende Rolle, um den Übergang zum Erreichen einer Netto-Null-Wirtschaft voranzutreiben. Unser Geschäftsführender Teilhaber, Hubert Keller, erklärt die Bedeutung des emissionsfreien Ziels für Investoren, wie wir die gewinnenden und verlierenden Unternehmen und die möglichen Konsequenzen von COVID-19 für die Klimaschutzagenda identifizieren. Lesen Sie hier das vollständige Interview in NZZ am Sonntag.