Die nächste Umwälzung in der Wirtschaft hat bereits begonnen: die Nachhaltigkeitsrevolution. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch nachhaltiges Investieren langfristig Renditen erwirtschaften und den Wohlstand unserer Kunden dauerhaft mehren können.

Schon lange bevor Nachhaltigkeit weltweit ins Rampenlicht rückte, richtete Lombard Odier ihr Handeln an nachhaltigen Anlagen aus. Alexandre Lombard warnte 1841 vor Investitionen in Unternehmen aus den Südstaaten der USA, die auf Sklavenarbeit angewiesen waren. Damit legte er bereits früh unsere zentralen Werte und Anlagegrundsätze dar. Als unabhängiges, ursprünglich familiengeführtes Unternehmen hat es für uns einen besonderen Stellenwert, der erste globale Vermögensverwalter mit einer B Corp-Zertifizierung zu sein. Seit Kurzem sind wir auch Sponsor der ersten Professur für nachhaltiges Finanzwesen an der Universität Oxford. 

Wir sind stolz darauf, an „Building Bridges“ teilzunehmen. Diese Schweizer Initiative umfasst Vertreter von Behörden, internationalen Organisationen, Hochschulen, Unternehmen und Finanzinstituten. Sie hat zum Ziel, das nachhaltige Finanzwesen durch höhere private Investitionen in den Aufbau einer Netto-Null-Wirtschaft entscheidend voranzubringen.

Kontaktieren Sie uns

Die acht Herausforderungen auf dem Weg zu einer CLIC™-Wirtschaft.

Wie wir Unternehmen für Portfolios auswählen.

Unternehmen spielen bei der Umstellung auf Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle. Lombard Odiers Spezialgebiet ist es, die Unternehmen zu identifizieren, die in einer CLIC™-Wirtschaft florieren dürften – sowie jene, die sich ihr anpassen wollen. Bei der Unternehmensanalyse gehen wir über traditionelle ESG-Kennzahlen hinaus und betrachten auch die Geschäftspraktiken der einzelnen Unternehmen. Ausserdem ist zu untersuchen, was die Unternehmen herstellen und wo sie operieren. Mit diesen Erkenntnissen bilden wir uns ein zukunftsgerichtetes Urteil darüber, wie erfolgreich das Unternehmen die acht Nachhaltigkeitsherausforderungen meistert.

Bei der Unternehmensanalyse gehen wir über traditionelle ESG-Kennzahlen hinaus und betrachten auch die Geschäftspraktiken der einzelnen Unternehmen ...

Anhand unternehmenseigener Branchen- und Geodaten sowie akademischer und öffentlicher Forschungsstudien betrachten wir die gesamte Nachhaltigkeitsentwicklung eines Unternehmens. Ausserdem analysieren wir 115 Daten und ihre Übereinstimmung mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. So erhalten wir ein umfassendes Bild eines Unternehmens und bewerten eventuelle Kontroversen.

Heute stellen Anleger dieselbe Frage: Wie hoch ist die CO2-Exposition in meinem Portfolio und wie kann ich diese Risiken steuern? Wir besitzen eine umfassende unternehmenseigene Expertise in Bezug auf CO2-Exposition: Wir haben eigene Methoden entwickelt, um zu berechnen, in welchem Umfang ein Portfolio von einer sich dekarbonisierenden, aber zunehmend CO2-geschädigten Welt profitiert. Insbesondere beurteilen wir anhand unseres Temperature Alignment Tools die zukünftigen Temperaturkurven von 23‘000 Unternehmen – und von 120 Ländern hinsichtlich ihrer Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens.

Anhand unternehmenseigener Branchen- und Geodaten sowie akademischer und öffentlicher Forschungsstudien betrachten wir die gesamte Nachhaltigkeitsentwicklung eines Unternehmens

Integration von Nachhaltigkeit als Kernüberzeugung.

In unseren „Core-Conviction“-Portfolios ist Nachhaltigkeit der wichtigste Treiber der Outperformance. Diese Portfolios investieren primär in Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen und in Unternehmen, die den Wandel in ihrem Sektor oder ihrer Branche anführen. Darüber hinaus umfasst unser Spektrum auch Portfolios, die Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen. So reduzieren wir Risiken und erreichen eine Outperformance – sowie massgeschneiderte nachhaltige Portfolios, die auf individuellen Vorgaben von Kunden beruhen.

Unser Team für Sustainable Investment Research, Strategy & Stewardship besteht aus Ökonomen, Umweltingenieuren, Wissenschaftlern sowie Finanz- und Geoanalysten. Sie verantworten den rigorosen methodologischen und wissenschaftlichen Rahmen, auf dem unsere Anlageentscheidungen beruhen. Mit der Universität Oxford und dem Beratungsunternehmen SystemIQ validieren wir unsere wissenschaftlichen Annahmen und unterziehen unsere Modelle verschiedenen Stresstests. Dadurch führen wir auf dem Weg zur CLIC™-Wirtschaft zukunftsweisende Innovationen ein.

In unseren „Core-Conviction“-Portfolios ist Nachhaltigkeit der wichtigste Treiber der Outperformance. Diese Portfolios investieren primär in Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen und in Unternehmen, die den Wandel in ihrem Sektor oder ihrer Branche anführen

Unsere Anlagestrategien.

Wir haben mit drei Kernansätzen eine Reihe von Strategien entwickelt: 

 

Climate Transition.

Im März 2020 haben wir unsere „Climate Transition“-Strategie lanciert. Sie wird aktiv verwaltet und investiert in ein High-Conviction-Portfolio, das aus 40 bis 60 Unternehmen besteht. Es dürfte in einer CO2-armen und CO2-geschädigten Welt florieren.

Dazu gehören auch Branchen, in denen die Reduktion der Emissionen wohl schwierig ist. Die Strategie konzentriert sich auf die Anpassung an eine klimageschädigte Welt, wie Hochwasserschutz und Versicherungen. Und auf die Verringerung von CO2-Emissionen, wie Effizienzlösungen und erneuerbare Energien.

Wir betrachten drei verschiedene Arten von Unternehmen: Lösungsanbieter, Unternehmen, die sich umstellen, und Unternehmen, die sich dem Klimawandel anpassen.

Natural Capital.

Die „Natural Capital“-Strategie wurde von Seiner Königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales, angeregt und unter der Schirmherrschaft seiner Sustainable Markets Initiative mit der Circular Bioeconomy Alliance entwickelt. Sie soll die Rolle der Natur – des weltweit wertvollsten Wirtschaftszweigs – in unserer Wirtschaft überdenken. Der Schwerpunkt dieser Strategie liegt auf Small und Mid Caps; sie nutzen zum einen das unausgeschöpfte Potenzial der Natur, und sie schützen ihren Wert durch eine effizientere Industrie.

Unseres Erachtens handelt es sich um die erste an öffentlichen Märkten verfügbare Strategie, die sowohl in der kreislauforientierten Industrie als auch in der Bio-Kreislaufwirtschaft Chancen wahrnimmt. Der Bedarf ist eindeutig: Unsere Wirtschaft gehört zur Biosphäre und ist auf die Natur angewiesen. Nutzung und Erhaltung der Natur sind also ein integraler Bestandteil der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.

Die im letzten November lancierte Strategie investiert in börsenkotierte Unternehmen, die die Regenerationsfähigkeit von Naturkapital nutzen. Diese Unternehmen werden unseres Erachtens deutlich wachsen und die zukünftigen Gewinner sein.

Ziel der Strategie sind innovationsstarke kleine und mittlere börsenkotierte Firmen in Nordamerika, Europa und Asien. Das Augenmerk liegt auf bereits rentablen Unternehmen, die gut aufgestellt sind, um von vier vielversprechenden Wachstumschancen zu profitieren: Bio-Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, ergebnisorientierter Konsum und Null-Abfall.

Das Augenmerk liegt auf bereits rentablen Unternehmen, die gut aufgestellt sind, um von vier vielversprechenden Wachstumschancen zu profitieren: Bio-Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, ergebnisorientierter Konsum und Null-Abfall

Unsere Netto-Null-Anlagestrategien.

Als Anleger haben wir eine zukunftsorientierte Sichtweise und unterscheiden zwischen Unternehmen, denen die Wende gelingt, und Unternehmen, die sie wohl nicht schaffen. Wir dürfen uns nicht mehr einfach auf kohlenstoffarme Unternehmen fokussieren, sondern müssen der Kapitalallokation die tatsächlichen klimabezogenen finanziellen Risiken zugrunde legen. Unser Anlageansatz konzentriert sich darauf, den spezifischen Klimakurs der einzelnen Unternehmen zu verstehen und zu beurteilen, ob sie die Ziele des Pariser Abkommens erreichen. Ein detailliertes Verständnis der Frage, welchen Pfad die Unternehmen in Richtung Dekarbonisierung einschlagen, hilft uns bei der Evaluierung der Struktur ihrer zukünftigen Cashflows und der wahrscheinlichen Auswirkung auf ihre Bewertung.

Dieser Ansatz, den wir als „Climate Value Impact“ bezeichnen, erlaubt es uns, Kapital in sämtlichen Sektoren und Regionen der globalen Wirtschaft unbefangen einzusetzen – und mit klarem Fokus auf das tatsächliche finanzielle Risiko eines Unternehmens gegenüber dem Klimawandel.

Unsere Net-Zero-Anlagestrategien konzentrieren sich auf die Herausforderungen, die mit der Umsetzung des Netto-Null-Ziels in den verschiedenen Anlageklassen verbunden sind. Als Benchmarks dienen globale und regionale Indizes. Die Strategien beschränken sich nicht auf emissionsarme Sektoren, denn unseres Erachtens gibt es keine „guten“ oder „schlechten“ Unternehmen; sondern nur Unternehmen, die sich schnell, langsam oder gar nicht wandeln. Als Grundlage dient ein wissenschaftlicher Ansatz, der die CO2-Emissionen bis 2030 um 50% und bis 2050 um 100% reduzieren soll. Im Fokus stehen Anlagen, die die gewaltigen Krisen der Umstellung auf Netto-Null-Emissionen überstehen und nutzen können. Die Strategien konzentrieren sich auf Unternehmen, die bereits Kurs auf Netto-Null genommen haben, und auf Unternehmen mit Beschleunigungspotenzial.

Als Grundlage dient ein wissenschaftlicher Ansatz, der die CO2-Emissionen bis 2030 um 50% und bis 2050 um 100% reduzieren soll

Über unsere Netto-Null-Anleihen- und Aktienstrategien verfolgen Anleger das Netto-Null-Ziel, und sie wahren gleichzeitig die Integrität ihrer Portfolios. Zudem unterstützen sie Unternehmen, die den Übergang vorantreiben. Entwickelt haben wir unsere Strategien sowohl für die globalen als auch für die europäischen Märkte. Sie entsprechen den Zielen des Pariser Klimaabkommens und tragen zur Reduzierung der globalen CO2-Emissionen bei.

Wo wir sind.

Unsere Wurzeln liegen in der Schweiz, unsere Perspektive und Vision sind international. Mit über 25 Geschäftsstellen weltweit sind wir für unsere Kunden auf der ganzen Welt aktiv. Dieses Leistungsversprechen entspricht den Bedürfnissen unserer internationalen Kundschaft.

corraterie_impair_entree_11.jpg

Kontaktieren Sie uns.

Bitte wählen Sie einen Wert aus.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte geben Sie eine gültige Rufnummer ein.

Bitte wählen Sie einen Wert aus.

Bitte wählen Sie einen Wert aus.

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Etwas angehängt, Nachricht nicht gesendet.
Lassen Sie uns reden.