Lombard Odier geht Partnerschaft mit Access to Water ein, um sauberes Wasser in Senegal zu verteilen

Medienmitteilungen

Lombard Odier geht Partnerschaft mit Access to Water ein, um sauberes Wasser in Senegal zu verteilen

In Zusammenarbeit mit Access To Water hat die Lombard Odier Gruppe eine neue Impact-Anlagelösung lanciert, um die Wasserversorgung und -qualität im ländlichen Senegal zu verbessern.

Die neue Lösung ist eine Antwort auf die steigende Nachfrage der Kunden nach Anlagen, die positive Auswirkungen auf die reale Welt haben und gleichzeitig Finanzerträge erzielen.

Access to Water ist eine Schweizer Stiftung mit dem Zweck, in Regionen, die unter Wassermangel leiden, den Zugang zu Trinkwasser zu erleichtern. Sie unterstützt die Erforschung und Entwicklung umweltfreundlicher Wasserlösungen in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL). Die Partnerschaft von Lombard Odier mit Access To Water ist ein weiterer Beleg für das Engagement der Bank, nachhaltige Anlagelösungen zu fördern, die eine stärkere Kreislauforientierung der Wirtschaft begünstigen.

Die neue Anlagelösung soll die Verteilung von 60 Millionen Litern sauberem Wasser pro Jahr unterstützen, die den täglichen Bedarf von über 83’500 Menschen decken

Die neue Anlagelösung soll die Verteilung von 60 Millionen Litern sauberem Wasser pro Jahr unterstützen, die den täglichen Bedarf von über 83’500 Menschen decken. Gleichzeitig sollen Gemeinschaften in Senegal, die unter Wasserknappheit und schlechter Wasserqualität leiden, aufgezeigt werden, wie sie ihre Wassereffizienz und ihr Ressourcenmanagement optimieren, nachhaltiger mit Wasser umgehen und ihr Abwassersystem verbessern können.

Lesen Sie hier mehr über die Herausforderungen der Wasserknappheit und die wichtigsten Lösungen

Stéphane Monier, CIO Private Bank von Lombard Odier, kommentierte: „Lombard Odier hält es für dringend notwendig, unser nicht nachhaltiges Wirtschaftsmodell neu auszurichten. Wir müssen zu einer nachhaltigeren, regenerativen Wirtschaft übergehen, die auf einem kreislauforientierten, effizienten, integrativen und sauberen Modell, dem sogenannten CLICTM-Modell, beruht. Unsere Partnerschaft mit Access To Water unterstützt die Erreichung dieses Ziels unmittelbar, denn sie hilft, die Erfüllung des universellen Menschenrechts auf Zugang zu sauberem Wasser zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass die neue Lösung einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann.“

Sehen Sie hier das vollständige Interview von Stéphane Monier zum Thema nachhaltiges Investieren

Unsere Partnerschaft mit Access To Water unterstützt die Erreichung dieses Ziels [auf einem kreislauforientierten, effizienten, integrativen und sauberen Modell zu schaffen] unmittelbar, denn sie hilft, die Erfüllung des universellen Menschenrechts auf Zugang zu sauberem Wasser zu erreichen

Renaud de Watteville, Gründer von Access To Water, fügte hinzu: „Seit Beginn unserer Mission im Jahr 2012 war es unser übergeordnetes Ziel, die Wasserversorgung in Gebieten, wo Wassermangel herrscht, zu verbessern. Wir sind fest davon überzeugt, dass es nötig ist, eine gerechte und regenerative Gesellschaft aufzubauen, indem wir die Wasserarmut beseitigen und ländliche Gebiete über viele Generationen hinweg schützen. Lombard Odier ist ein Innovator, der unsere Vision von einer gerechten Gesellschaft und Nachhaltigkeit teilt. Deshalb freuen wir uns sehr über diese neue Partnerschaft und auf eine enge Zusammenarbeit, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.“

Dies ist das vierte Projekt von Lombard Odier dieser Art. 2019 unterstützte Lombard Odier ReforestAction und ermöglichte damit die Finanzierung der Pflanzung von 20'000 Bäumen in Tansania und Peru. Im Jahr 2020 setzte Lombard Odier zwei Impact-Lösungen in Zusammenarbeit mit Plastic Bank um. Mit diesen wurde zum einen die Sammlung von über 1’100 Tonnen Plastik, die sonst womöglich im Meer gelandet wären, und zum anderen die direkte Unterstützung von über 3’500 Kinder in Sammlergemeinschaften mit Bildungsstipendien finanziert.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie die Plastikverschmutzung reduzieren können

Wichtige Hinweise.

Diese Medienmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG (nachstehend „Lombard Odier“), einem Bankinstitut und Effektenhändler, das/der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) zugelassen ist und von dieser reguliert wird, erstellt. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. Diese Medienmitteilung dient nur zu Informationszwecken. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zur Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit Lombard Odier noch zur Zeichnung oder zum Kauf, Verkauf oder Besitz von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
Das vorliegende Dokument darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lombard Odier weder ganz noch auszugsweise reproduziert, übertragen, abgeändert oder zu öffentlichen oder kommerziellen Zwecken verwendet werden.
© Bank Lombard Odier & Co AG – Alle Rechte vorbehalten