Herzog & de Meuron gewinnt den architekturwettbewerb für den neuen weltweiten hauptsitz von Lombard Odier in Bellevue

Herzog & de Meuron gewinnt den architekturwettbewerb für den neuen weltweiten Hauptsitz von Lombard Odier in Bellevue

Die Lombard Odier Gruppe gab heute bekannt, dass Herzog & de Meuron den Wettbewerb für ihren neuen modernen Hauptsitz in Bellevue (Genf) gewonnen hat. Das weltbekannte Architekturbüro wurde von der Jury unter dem Vorsitz von Hugo Bänziger, Geschäftsführender Teilhaber von Lombard Odier, einstimmig zum Sieger erklärt. Acht internationale Architekturbüros nahmen auf Einladung am Wettbewerb teil. Das Siegerprojekt von Herzog & de Meuron wird am Montag, den 27. November, um 11.30 Uhr MEZ in der Société Nautique de Genève vorgestellt. Die Veranstaltung in Anwesenheit von Pierre de Meuron und Jacques Herzog wird als Webcast live übertragen.

OF-1Press_SocialMedia.jpg


„Herzog & de Meuron hat unsere Vision einer zeitgenössischen Architektur wirklich verstanden. Dieses Gebäude soll einen bleibenden Eindruck hinterlassen, egal ob man es aus der Luft, von der Erde oder vom See aus betrachtet. Das Siegerbüro hat einen avantgardistischen Hauptsitz als Symbol für die Bank von morgen entworfen, der zeitlose Eleganz mit Innovation verbindet und sich harmonisch in die aussergewöhnliche Umgebung einfügt“, sagte Patrick Odier, Senior Managing Partner von Lombard Odier. „Wir möchten allen teilnehmenden Architekturbüros für ihr grosses Engagement und ihre Kreativität danken. Es war ein Privileg und eine Ehre, so herausragende Projekte von Architekten, die zu den Besten der Welt gehören, präsentiert zu bekommen.“  

Die sieben übrigen Finalisten waren (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Atelier d’architecture Brodbeck-Roulet
  • Bernard Tschumi Architects
  • Bjarke Ingels – BIG
  • Diener & Diener Architekten
  • Dominique Perrault Architecture
  • Favre & Guth
  • Rem Koolhaas – OMA

Am 25. April 2017 gab Lombard Odier die Entscheidung bekannt, ihren neuen globalen Hauptsitz in Bellevue (Genf) am Ufer des Genfersees zu bauen, um alle Mitarbeitenden unter einem Dach zu vereinen. Der Bau des neuen Hauptsitzes ist ein strategischer Schritt in der Entwicklung von Lombard Odier. Er demonstriert Vertrauen in die Zukunft und ein Bekenntnis zu Investitionen in eine moderne Infrastruktur, die der neuen Arbeitswelt entspricht. Nach der Fertigstellung im Jahr 2021 wird das Gebäude Raum für bis zu 2‘600 Arbeitsplätze bieten. Der neue Hauptsitz von Lombard Odier wird das erste Projekt von Herzog & de Meuron in Genf sein.

Wichtige Hinweise.

Diese Medienmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG (nachstehend „Lombard Odier“), einem Bankinstitut und Effektenhändler, das/der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) zugelassen ist und von dieser reguliert wird, erstellt. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. Diese Medienmitteilung dient nur zu Informationszwecken. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zur Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit Lombard Odier noch zur Zeichnung oder zum Kauf, Verkauf oder Besitz von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
Das vorliegende Dokument darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lombard Odier weder ganz noch auszugsweise reproduziert, übertragen, abgeändert oder zu öffentlichen oder kommerziellen Zwecken verwendet werden.
© Bank Lombard Odier & Co AG – Alle Rechte vorbehalten