in the news

Die wachsende Bedeutung der externen Vermögensverwalter

Die wachsende Bedeutung der externen Vermögensverwalter

Wie passen sich externe Vermögensverwalter an das neue Umfeld an?

Externe Vermögensverwalter (EAM) zeigen dank ihrer unternehmerischen Struktur eine hohe Widerstandsfähigkeit. Sie sind flexibel und agil, und es gelingt ihnen, neue Herausforderungen zu antizipieren. So waren viele unserer EAM-Partner in der Lage, die notwendigen Änderungen – beispielsweise die neuen Aufsichtsregeln – umzusetzen, noch bevor diese in Kraft traten.

Es ist zudem entscheidend, dass EAM noch stärker als bisher technologische Fortschritte aufgreifen und deren wirtschaftliche Auswirkungen antizipieren, um ihre Geschäftsmodelle anzupassen; sei es im Hinblick auf das Kundenerlebnis oder auf die Effizienzsteigerung bei den Prozessen – die Digitalisierung ermöglicht, sich stärker zu differenzieren und einen grösseren Mehrwert zu schaffen. In diesem Bereich ist die Qualität ihrer Partnerschaften mit soliden und innovativen Depotbanken von grossem Vorteil.

Externe Vermögensverwalter (EAM) zeigen dank ihrer unternehmerischen Struktur eine hohe Widerstandsfähigkeit. Sie sind flexibel und agil, und es gelingt ihnen, neue Herausforderungen zu antizipieren

Das regulatorische Umfeld wird immer strenger. Wo sehen Sie Wachstumschancen für Finanzintermediäre in der Schweiz?

Die neuen Regeln sollten den Sektor der FINMA1 zufolge langfristig stimulieren. Das FIDLEG und das FINIG2 werden der Branche eine viel stärkere Anerkennung verschaffen, da sie ihr einen soliden Rahmen bieten, in dem sie sich viel leichter entwickeln kann. Über 2000 EAM und mehrere hundert Trustees haben sich unter den neuen Regeln angemeldet. Auch wenn sicherlich noch einige Hindernisse bestehen, begleiten wir unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Partner in dieser für sie und die Zukunft ihrer Unternehmen entscheidenden Übergangsphase weiterhin.

 

Erweitern wir den Horizont über die Schweiz hinaus: Welche Region der Welt wächst am stärksten?

Wir verzeichnen eine starke Dynamik in Europa, und in Asien nimmt die Aktivität wieder an Fahrt auf. Unser internationales Angebot basiert auf dem Netzwerk der Lombard Odier Gruppe, das heisst unseren Banken auf den Bahamas (Nassau), in Europa (Luxemburg, London, Paris und Brüssel), auf den Bermudas (Trust und Konten im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit als Trustee) sowie in Asien (Singapur).

Lombard Odier stellt den EAM seit jeher eine breite Palette von Tools zur Verfügung, auf die sie völlig unabhängig aus der Ferne zugreifen können

Was hat sich in den letzten Jahren in der internationalen Kundenbetreuung verändert? Was waren Ihre Erfolgsfaktoren?

Seit 2020 mussten Banken und externe Vermögensverwalter viele Prozesse digitalisieren, was in unseren Berufen eine echte Sicherheitsherausforderung darstellt. Diese Digitalisierung öffnete natürlich die Tür zu neuen Möglichkeiten auf internationaler Ebene. Mit Blick auf die Erfolgsfaktoren möchte ich unsere einzigartige Bankenplattform G2 erwähnen, die in der gesamten Lombard Odier Gruppe eingesetzt wird. Sie ermöglicht es EAM und ihren Kundinnen und Kunden, Konten in mehreren Buchungszentren auf der ganzen Welt zu hinterlegen. Und dieses Element unterscheidet uns hochgradig. Denn nur wenige Banken bieten ein einziges Tool an, das alle Depotplätze abdeckt. Dies gewährleistet eine grössere operative Effizienz, sowohl bei der Konsolidierung von Konten als auch bei der Auftragserteilung oder der Portfolioanalyse.

 

Vermögensverwalter arbeiten zunehmend aus der Ferne; wie gehen Sie auf ihre Bedürfnisse ein?

Lombard Odier stellt den EAM seit jeher eine breite Palette von Tools zur Verfügung, auf die sie völlig unabhängig aus der Ferne zugreifen können. Das System G2 ist ein echtes „Schweizer Taschenmesser“ für das Portfoliomanagement und ermöglicht es den EAM-Partnern, die Portfolios ihrer Kundinnen und Kunden selbstständig zu verwalten. EAM können alle Vermögenswerte ihrer Kundschaft problemlos handeln, analysieren, melden und konsolidieren. G2 bietet ferner die Transparenz, die in dieser Branche von entscheidender Bedeutung ist, und sorgt für eine bessere Ausrichtung auf die Interessen der Kundinnen und Kunden.

Deshalb investieren wir in die Fintech- und Start-up-Branche und schaffen gemeinsam innovative Lösungen für externe Vermögensverwalter

In welchen Bereichen sehen Sie das höchste Potenzial und die grössten Vorteile für alle Beteiligten in der Branche?

Ich glaube, dass wir die Produktivität steigern und vermehrt Synergien mit externen Vermögensverwaltern schaffen können, indem wir die Belastung durch die Vielzahl von Vorschriften minimieren. Wir sind davon überzeugt, dass Partnerschaften und die Zusammenarbeit in diesem Bereich unerlässlich sind. Deshalb investieren wir in die Fintech- und Start-up-Branche und schaffen gemeinsam innovative Lösungen für externe Vermögensverwalter.

So arbeiten wir etwa mit der Genfer Plattform Wecan Comply zusammen: Wecan Comply erleichtert die Interaktionen zwischen Banken und externen Vermögensverwaltern. Mehrere Banken haben sich der Initiative angeschlossen, denn die Herausforderung ist gross, gilt es doch, mithilfe der Blockchain-Technologie den Prozess flüssiger zu gestalten, die Arbeitslast bezüglich Compliance zu erleichtern und die Informationen in Echtzeit zu teilen. Es sind neue Welten, die sich uns heute eröffnen, und sie bergen enorme Chancen.

 

Aufsichtsbehörde für die Finanzmärkte
Bundesgesetz über die Finanzdienstleistungen und Bundesgesetz über die Finanzinstitute

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG oder einer Geschäftseinheit der Gruppe (nachstehend “Lombard Odier”) herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre.

Entdecken Sie mehr.

Sprechen wir.
teilen.
Newsletter.

Investments are subject to a variety of risks. Their value can fall as well as rise and you may get back less than what you originally invested.
For risk warnings, please click below to read more :

read more