Lombard Odier investiert in führendes Schweizer Fintech-Unternehmen Taurus

medienmitteilungen

Lombard Odier investiert in führendes Schweizer Fintech-Unternehmen Taurus

Die Lombard Odier Gruppe hat heute bekanntgegeben, in Taurus zu investieren und mit dem Unternehmen eine Partnerschaft einzugehen. Taurus ist ein führender Schweizer Anbieter von digitaler Infrastruktur für Banken, Vermögensverwalter und Börsen und auf Lösungen in den Bereichen Blockchain und digitale Asset Solutions spezialisiert.

Blockchain spielt eine zunehmend wichtige Rolle bei der Revolutionierung zahlreicher Aspekte der Wirtschaft und der Bankdienstleistungen. Es ist daher unerlässlich, innovative Technologien zu identifizieren und einzusetzen.

Lombard Odier verfolgt seit Jahrzehnten den strategischen Ansatz, an der Spitze der technologischen Entwicklungen zu stehen. Zu diesem Zweck investiert das Unternehmen stark in die eigene, branchenführende Bankentechnologie. Diese wird von anderen Finanzinstituten als Dienstleistung bezogen.

Wir sind überzeugt, dass dieses Engagement in Taurus es Lombard Odier ermöglicht, auch zukünftig an vorderster Front der technologischen Entwicklung im Bereich Blockchain und der digitalen Anlagen zu stehen. Damit können wir unser Angebot für Kunden und Drittparteien, die unsere Plattform nutzen, erweitern.

Alexandre Zeller, Managing Partner und Head of Technology and Operations bei Lombard Odier, kommentiert:Lombard Odier betrachtet es seit jeher als strategisch wichtig, über eine eigene Bankentechnologie zu verfügen und Innovationen voranzutreiben. Wir sind überzeugt, dass dieses Engagement in Taurus es Lombard Odier ermöglicht, auch zukünftig an vorderster Front der technologischen Entwicklung im Bereich Blockchain und der digitalen Anlagen zu stehen. Damit können wir unseren Kunden und Drittparteien, die unsere Plattform nutzen, einen Mehrwert bieten.“

Neben dem Aufbau der eigenen Bankentechnologie setzt sich Lombard Odier stetig mit dem Thema Fintech auseinander und integriert neue Technologien. Beispielsweise bereits 2017 nutzte die Investment Management Division von Lombard Odier erstmals die Blockchain für eine Anleihenstransaktion. Der Erwerb einer Katastrophenanleihe gehörte zu den ersten Sekundärmarkttransaktionen, die komplett über Blockchain abgewickelt wurden.

Wichtige Hinweise.

Diese Medienmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG (nachstehend „Lombard Odier“), einem Bankinstitut und Effektenhändler, das/der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) zugelassen ist und von dieser reguliert wird, erstellt. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. Diese Medienmitteilung dient nur zu Informationszwecken. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zur Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit Lombard Odier noch zur Zeichnung oder zum Kauf, Verkauf oder Besitz von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
Das vorliegende Dokument darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lombard Odier weder ganz noch auszugsweise reproduziert, übertragen, abgeändert oder zu öffentlichen oder kommerziellen Zwecken verwendet werden.
© Bank Lombard Odier & Co AG – Alle Rechte vorbehalten