Brücken bauen

LOcom_AuthorsLO-POD.png   Patrick Odier
Seniorpartner


Der Wert des Weltwirtschaftsforums besteht in seiner einzigartigen Rolle, Regierungen, NGOs, akademische Institutionen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft in einer kooperativen und innovativen Weise zusammenzuführen. Eine „gemeinsame Zukunft in einer gespaltenen Welt“ zu schaffen wird jedoch nur dann gelingen, wenn wir Brücken zwischen all diesen unterschiedlichen Parteien bauen.

Wie können die Anleger dazu beitragen, die grossen gesundheitlichen Herausforderungen zu bewältigen? Ich denke, dass dies durch Investitionen in unsere Gesellschaft erfolgen muss. Die Regierungen können das nicht alleine schaffen. Als Investoren und Philanthropen haben wir eine wichtige Aufgabe zu erfüllen.
 

Die Ausbildung von Mädchen beispielsweise ist eine der wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen HIV.


The Global Fund der Initiativen zur besseren Gleichstellung der Geschlechter in der Bildung unterstützt und dabei hilft, dass die Mädchen weiter die Schule besuchen können, spricht von einer „sozialen Impfung“.

Investitionen wiederum können eine Art „soziale Injektion“ in Form von Kapitalbeiträgen sein. Dadurch kann The Global Fund mehr Menschen erreichen, dafür sorgen, dass mehr Mädchen weiter die Schule besuchen und mehr Leben retten, indem er eine stärkere positive Wirkung entfaltet.
 

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat The Global Fund 22 Millionen Menschenleben gerettet.


Dank seiner Tätigkeit erhalten 11 Millionen Menschen antiretrovirale Therapien zur Behandlung von HIV, wurden 17,4 Millionen Menschen gegen Tuberkulose behandelt und 795 Millionen Moskitonetze verteilt.

Ich denke, dass wir diesen Kampf gewinnen können. So ging etwa die Zahl der Todesfälle durch Malaria von 2000 bis 2015 weltweit um 60 Prozent zurück, und es wurden über 6 Millionen Menschenleben gerettet. Dies ist eine der grössten Erfolgsgeschichten des 21. Jahrhunderts.

Es werden jedoch nach wie vor jedoch Woche 7‘500 junge Frauen mit HIV infiziert. Jedes Jahr erkranken 10,4 Millionen Menschen an Tuberkulose, einer vermeidbaren und behandelbaren Krankheit. Über 4 Millionen dieser Betroffenen werden jedoch „nicht erreicht“.

Es bleibt noch viel zu tun. Hier setzt unsere „soziale Injektion“ ein. Eine Finanzierungslücke von USD 20 Mrd. hindert The Global Fund daran, alle seine genehmigten Strategien von 2017 bis 2019 umzusetzen.
 

Um Fortschritte zu erzielen, müssen wir Wege finden, damit der Privatsektor seinen Beitrag zur Schliessung dieser Lücke leisten kann.


Aus diesem Grund sind Lombard Odier und The Global Fund eine strategische Partnerschaft eingegangen, um gemeinsam nach innovativen Wegen zu suchen, damit sich noch mehr Menschen am Kampf gegen diese drei Krankheiten beteiligen können. Wir leben in einer Welt, in der jedes Leben und jeder Dollar zählt. Zusammen werden wir nach Möglichkeiten suchen, wie es den Anlegern erleichtert werden kann, ihre finanziellen Gewinne mit Organisationen wie dem The Global Fund zu teilen.

bridginggap.png

Und es ist in unserem Interesse, so zu handeln, nicht nur als Weltbürger, sondern auch als Kapitalgeber.

The Global Fund schätzt den hochgerechneten wirtschaftlichen Nutzen einer Investition von USD 10,3 Mrd. auf etwa USD 230 Mrd. Jeder zusätzliche Dollar bedeutet, dass wir eine noch grössere Wirkung entfalten können. Davon profitieren nicht nur die von diesen Krankheiten betroffenen Menschen und Gemeinschaften, sondern auch die Weltwirtschaft.
 

Es ermutigt mich zu sehen, dass wir als Anlegergemeinschaft zunehmend erkennen, dass ein Nutzen für die soziale Nachhaltigkeit auch ein Vorteil für die finanzielle Nachhaltigkeit sein kann.


Dies sind gute Nachrichten. Sie bedeuten, dass es für die Anleger leichter geworden ist, nicht nur Rendite zu erzielen, sondern gleichzeitig Gutes zu tun.

Diese Geschichten werden am besten von jenen Menschen erzählt, die direkt von der positiven sozialen Wirkung profitieren, welche die Gelder erzeugen können. In diesem Video zeigt die 14-jährige Zulu Siphiwe, wie wichtig ein Verbleib der Mädchen an der Schule im Kampf um die Senkung der HIV-Infektionsraten ist: https://www.theglobalfund.org/en/blog/2017-10-10-to-end-hiv-keep-girls-in-school/
 

1 Basierend auf laufenden und fixen Kosten für patentgeschützte Medikamente
Quelle: The Global Fund, UNAIDS, Stop TB Partnership, Roll Back Malaria Partnership, TheGlobalFight.org. Nur zur Veranschaulichung.

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG oder einer Geschäftseinheit der Gruppe (nachstehend “Lombard Odier”) herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre.

Entdecken Sie mehr.