Lombard Odier: von Unternehmer zu Unternehmer

in the news

Lombard Odier: von Unternehmer zu Unternehmer

Hervé Felli - Relationship Manager at Banque Lombard Odier & Co Ltd, Vevey

Hervé Felli

Relationship Manager at Banque Lombard Odier & Co Ltd, Vevey

Dieser Artikel wurde am 23. September auf dem Blog von Lombard Odier " von einem Unternehmer zum anderen " auf LeTemps.ch veröffentlicht.


Wie Sie Ihr Vermögen in Zeiten der Steuerreform optimieren können

Die seit dem 1. Januar dieses Jahres geltende deutliche Senkung des Steuersatzes für Unternehmen im Kanton Waadt hat sich für viele KMU positiv ausgewirkt: in Form einer Erhöhung der Gewinnmarge. So steht der Unternehmer nun vor folgender Herausforderung: Was tun mit steigenden Gewinnen, wenn er gleichzeitig seine private Besteuerung unter Kontrolle behalten möchte? Hervé Felli, Vermögensverwalter bei der Bank Lombard Odier & Co AG Vevey, erklärt die Auswirkungen der Steuerreform auf das betriebliche und private Vermögen eines seiner Kunden, eines Unternehmers an der Schweizer Riviera.

So steht der Unternehmer nun vor folgender Herausforderung: Was tun mit steigenden Gewinnen, wenn er gleichzeitig seine private Besteuerung unter Kontrolle behalten möchte? Hervé Felli erklärt die Auswirkungen der Steuerreform.

Fallstudie

Als Chef einer von ihm gegründeten Firma ist Frédéric ein bedeutender Steuerzahler. Sein Unternehmen erwirtschaftet beachtliche Gewinne und häuft ungenutzte liquide Mittel in der Bilanz auf, die seit der Einführung des neuen Steuersatzes auf 13,79 % gestiegen sind. „Dieser Geldsegen wird einerseits an Führungskräfte und Mitarbeitende verteilt und andererseits auch in die energietechnische Sanierung unserer Räumlichkeiten mittels Installation eines Solardaches investiert“, sagt Frédéric.

In Erwartung eines deutlich profitablen Ergebnisses 2019 holte der Unternehmer Rat bei seinem Vermögensverwalter ein, um sein gesamtes privates und betriebliches Vermögens analysieren zu lassen.


Von Unternehmer zu Unternehmer: unser spezifischer Ansatz

„Unternehmer müssen sich reiflich überlegen, wie sie sich ihre Vergütung auszahlen wollen: Lohn, Bonus, Dividenden oder sogar alle drei“, sagt Hervé Felli. „Dieser Aspekt ist umso wichtiger, als die steuerlichen Auswirkungen entscheidend sind. Als Familienunternehmen hat Lombard Odier einen spezifischen und individuellen Ansatz entwickelt, der es Unternehmern erlaubt, ihr Vermögen ganzheitlich, koordiniert und effizient zu verwalten, wobei sowohl das Privatportfolio, das Vorsorgeguthaben als auch eine Überliquidität ihres Unternehmens mitberücksichtigt werden.“

Bereit für die Zukunft: mit einem 1e-Vorsorgeplan

Diese Arbeit, die in enger Zusammenarbeit mit dem Treuhänder und üblichen Steuerberater von Frédéric durchgeführt wurde, führte zur Schaffung eines neuen 1e-Vorsorgeplans (Bel-Etage) für das Unternehmen. Dieser ermöglicht es Managern und Kadermitgliedern, individuell verwaltetes Vorsorgekapital aufzubauen. Der Versicherte wird damit zum Akteur in seiner überobligatorischen Vorsorge. Wenn er die richtigen Entscheidungen trifft, kann er seine Basisleistungen ergänzen, die angesichts einer alternden Bevölkerung und derzeit niedriger Renditen an den Finanzmärkten, zum Teil aufgrund negativer Zinssätze, stetig sinken dürften.

„Mit der Schaffung eines 1e-Vorsorgeplans wird ein Teil der vom Unternehmen an Frédéric gezahlten Dividenden in den neuen Vorsorgeplan eingezahlt. Diese Zahlung, die allgemein als Einkauf bezeichnet wird, ist vollständig vom steuerpflichtigen Einkommen abzugsfähig.“

Das Privatvermögen des Unternehmers, aber auch seiner Führungskräfte, wird damit langfristig klar bewertet. Was das Unternehmen betrifft, so verfügt es über überschüssige Barmittel.

„Es ist wichtig, die überschüssige Barkomponente des Unternehmens zu reduzieren“, meint Hervé Felli. „Diese ungenutzten Betriebsmittel werden so bei ernsthaften Schwierigkeiten des Unternehmens geschützt und ermöglichen es, den Verkaufspreis im Falle einer Übertragung zu senken. Eine Bank gewährt ein Darlehen, damit eine Investition in Vermögenswerte getätigt werden kann, nicht um Bargeld zurückzukaufen.“


Konvergentes Management von Privatkapital und Vorsorgevermögen

Es ist entscheidend, dass alle Vermögenswerte – private wie betriebliche – analysiert und anschliessend koordiniert verwaltet werden. Diese ganzheitliche Vision von Vermögenswerten ist das Leitbild und die DNA von Lombard Odier.

Bereits 1910 gründeten die geschäftsführenden Teilhaber der Privatbank – ihrerseits Unternehmer – eine Pensionskasse für sich und ihre Mitarbeitenden. Seitdem gilt das Unternehmen als Pionier in der Verwaltung von Vorsorgevermögen.

Lombard Odier hat ihr Know-how in diesem Bereich ständig erweitert und entwickelt seit 2011 Lösungen für die Verwaltung von überobligatorischen Vorsorgeguthaben. Die Bank verwaltet derzeit mehr als eine Milliarde Franken an Pensionskassenvermögen. „Wir setzen auf unsere integrierte Bankenplattform, die eine konsolidierte Verwaltung von Vorsorge- und Privatvermögen ermöglicht“, erklärt Hervé Felli

„Wir setzen auf unsere integrierte Bankenplattform, die eine konsolidierte Verwaltung von Vorsorge- und Privatvermögen ermöglicht“, erklärt Hervé Felli.

Dieser Ansatz ermöglicht es, die verschiedenen Anlageinstrumente sowohl aufsichtsrechtlich als auch steuerlich dem jeweiligen Portfolio zuzuordnen. Hochverzinsliche Wertpapiere (Coupons, Dividenden) werden über Pensionsfonds verwaltet; sie sind daher von Einkommens- und Vermögenssteuern ausgenommen. Anlagen mit Wertsteigerungspotenzial werden dem Privatkonto zugeordnet. Diese Zuordnung ermöglicht es, die Performance zu verbessern, ohne das Risikoprofil zu verändern.


Sicherstellung des Lebensstandards im Ruhestand

Es ist von Vorteil, sich Gedanken über die Zukunft zu machen, insbesondere hinsichtlich der Aufgabe der beruflichen Tätigkeit, und an das Ende der Lohneinnahmen zu denken. Daher ist es notwendig, globales Kapital zu schaffen, dessen Verwaltung die notwendigen Renditen erbringen muss, um den Lebensstandard im Ruhestand zu sichern und ein Erbe zu bewahren, das an künftige Generationen weitergegeben werden kann.

„Die Gesamtfinanzplanung ermöglicht es, verschiedene Szenarien mit ihren Vor- und Nachteilen zu identifizieren, um den Weg in den Ruhestand zu ebnen“, sagt Hervé Felli. „Auf dieser Basis wird dann die Gesamtanlagestrategie ausgewählt, die den persönlichen Bedürfnissen entspricht. Darüber hinaus ist es das Ziel, eine möglichst hohe Nettorendite nach Steuern zu erzielen.“ Die betriebliche Altersvorsorge bietet Möglichkeiten für einen signifikanten Vermögenszuwachs.

Es ist von Vorteil, sich Gedanken über die Zukunft zu machen, insbesondere hinsichtlich der Aufgabe der beruflichen Tätigkeit, und an das Ende der Lohneinnahmen zu denken.

„Es ist daher von entscheidender Bedeutung, die Expertise zu bündeln. Wir bringen den Treuhänder des Unternehmers, unsere Vermögensberater und unsere externen Vorsorgepartner zusammen, um diese Themen entsprechend den Erwartungen und Bedürfnissen des Unternehmers zu behandeln“, so Hervé Felli weiter. Diese von Lombard Odier über viele Jahre entwickelte Expertise ergänzt diejenige, die unsere Kunden durch ihre übliche Beratung erhalten.

Unserem Unternehmer erlaubt es die implementierte Lösung, mit einer gewissen Gelassenheit in die Zukunft zu blicken: „Es ist eine Erleichterung“, sagt Frédéric. „Die Finanzplanung erlaubte es mir, die Wechselwirkung zwischen meiner Pension, meinem persönlichen Finanzvermögen und meinen Immobilien, die einen grossen Teil meines Vermögens ausmachen, besser zu verstehen.

Die Schaffung eines 1e-Vorsorgeplans ermöglicht es mir, die Kontrolle über mein Vorsorgevermögen zu behalten. Dies wird mir die Möglichkeit geben, meinen Lebensstil im Ruhestand wie gewohnt fortzuführen und den Nachlass meiner Erben zu erhalten. Dieser Bel-Etage-Plan verschafft mir auch einen Wettbewerbsvorteil, da er ebenfalls meinen Führungskräften zugutekommt. Dies ist ein wichtiger Pluspunkt, der hilft, meine hoch qualifizierten Mitarbeitenden an die Firma zu binden.“

Jeder Unternehmer ist einzigartig. Seine Geschichte und Familie prägen seinen Werdegang. Unabhängig von der Dauer seines Berufslebens muss er sich auf einen Partner verlassen können, der sein Vermögen als Ganzes betrachtet. Bei Lombard Odier setzen wir auf einen globalen Ansatz mit einer langfristigen Vision.

Auf die Expertise unserer Bankiers ist Verlass. Sie gewährleisten eine Betreuung, die Ihren Bedürfnissen bestmöglich Rechnung trägt.

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG oder einer Geschäftseinheit der Gruppe (nachstehend "Lombard Odier") herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. 

Entdecken Sie mehr.