investment insights

Globale Anlagestrategie·3. Quartal 2020: Beginn einer wirtschaftlichen Heilung

Globale Anlagestrategie·3. Quartal 2020: Beginn einer wirtschaftlichen Heilung
Stéphane Monier - Chief Investment Officer<br/> Lombard Odier Private Bank

Stéphane Monier

Chief Investment Officer
Lombard Odier Private Bank
Samy Chaar - Chefökonom

Samy Chaar

Chefökonom

Das wichtigste in kürze 

  • Die Erholung der Wirtschaftsaktivität ist bislang V-förmig Künftig scheint im Zuge der Bemühungen vonseiten der Volkswirtschaften, in den kommenden Quartalen und bis ins Jahr 2021 hinein zu ihrem Produktionspotenzial aufzuschliessen, eine „Swoosh“-ähnliche Erholung oder eine Entwicklung in Form einer Quadratwurzel jedoch wahrscheinlicher zu sein.
  • Nach frühzeitigen Anzeichen einer starken Erholung hat sich der Ausblick für die USA in letzter Zeit verdüstert, da gesundheitspolitische Fehler in mehreren Bundesstaaten zu einem erneuten Anstieg der Neuinfektionen geführt haben.
  • In Europa war die politische Reaktion anfänglich uneinheitlich. Die fiskal- und geldpolitischen Massnahmen wurden aber mittlerweile aufgestockt und ausgeweitet, was in einem umfassenderen politischen Rahmen resultierte – wie er zur Bewältigung dieser beispiellosen Krise erforderlich ist.
Die Erholung der Wirtschaftsaktivität ist bislang V-förmig verlaufen. Künftig scheint im Zuge der Bemühungen vonseiten der Volkswirtschaften, in den kommenden Quartalen und bis ins Jahr 2021 hinein zu ihrem Produktionspotenzial aufzuschliessen, eine „Swoosh“-ähnliche Erholung oder eine Entwicklung in Form einer Quadratwurzel jedoch wahrscheinlicher zu sein

  • Einst Schauplatz der COVID-19-bedingten Turbulenzen befindet sich China inzwischen relativ gesehen in einer stärkeren Position, um das 2. Halbjahr 2020 gut zu überstehen. Dies hat das Land seinen Erfolgen bei der Eindämmung des Virus zu verdanken.
  • Wenngleich in Japan die vergleichsweise hohe Intensität der freiwilligen Social-Distancing-Massnahmen die Wirtschaftsaktivität belastet hat, ist die erfolgreiche Eindämmung des Virus auch eine gute Voraussetzung für den wirtschaftlichen Aufschwung in der 2. Jahreshälfte.
Einst Schauplatz der COVID-19-bedingten Turbulenzen befindet sich China inzwischen relativ gesehen in einer stärkeren Position, um das 2. Halbjahr 2020 gut zu überstehen.
  • Um möglicherweise bevorstehende Volatilitätsphasen gut zu bewältigen, ist unseres Erachtens die Widerstandsfähigkeit des Portfolios von entscheidender Bedeutung. Anleger können dies erreichen durch ein umsichtiges Gleichgewicht zwischen einer leichten Untergewichtung in Aktien und einer gewissen Portfolioabsicherung, etwa durch Positionen in US-Treasuries, dem Yen, Gold und, wenn angemessen, in Put-Optionen auf Aktienindizes.
  • An den Devisenmärkten hat eine Reihe positiver Nachrichten aus Europa, darunter auch Nachrichten im Zusammenhang mit COVID-19, die lang erwartete Dollar-Korrektur ausgelöst.


Umgang mit dem Marktumfeld nach der Krise

  • In der Zeit von März bis April, als die Volatilität auf einem Höchststand war, haben wir uns dafür entschieden, unser Aktienengagement aufrechtzuerhalten. Diese Entscheidung zahlte sich absolut gesehen aus, als Aktien während der auf die Krise folgenden Aufschwungphase eine Outperformance gegenüber anderen Anlageklassen verzeichneten.
  • Die Märkte sind in Bezug auf die Form der wirtschaftlichen Erholung sehr optimistisch eingestellt. Sie preisen bereits ein, dass bis Ende 2021 die vor COVID-19 erzielten Gewinne und Bewertungskennzahlen wieder erreicht werden. Damit ist die Messlatte für weitere positive Impulse hoch gelegt.
Die Märkte sind in Bezug auf die Form der wirtschaftlichen Erholung sehr optimistisch eingestellt. Sie preisen bereits ein, dass bis Ende 2021 die vor COVID-19 erzielten Gewinne und Bewertungskennzahlen wieder erreicht werden.
  • Richtungslose Aktienmärkte, eingeschränkte Wachstumserwartungen (über die gegenwärtige wirtschaftliche Erholung hinaus) und begrenzte Renditen veranlassen uns, einen erneuten Einsatz von Carry-Strategien zu empfehlen. Genauer gesagt gehen wir bei High-Yield-Anleihen zu einer Übergewichtung über.
  • Um möglicherweise bevorstehende Volatilitätsphasen gut zu bewältigen, ist unseres Erachtens die Widerstandsfähigkeit des Portfolios von entscheidender Bedeutung. Anleger können dies erreichen durch ein umsichtiges Gleichgewicht zwischen einer leichten Untergewichtung in Aktien und einer gewissen Portfolioabsicherung, etwa durch Positionen in US-Treasuries, dem Yen, Gold und, wenn angemessen, in Put-Optionen auf Aktienindizes.

Klicken Sie hier, um den gesamten Artikel (PDF) zu lesen.

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG (nachstehend “Lombard Odier”) herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig ist, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende

Entdecken Sie mehr.

Sprechen wir.
teilen.
Newsletter.

Investments are subject to a variety of risks. Their value can fall as well as rise and you may get back less than what you originally invested.
For risk warnings, please click below to read more :

read more