FBN Next Generation Lombard Odier Award 2018 – Förderung der nächsten Unternehmergeneration

medienmitteilungen

FBN Next Generation Lombard Odier Award 2018 – Förderung der nächsten Unternehmergeneration

Im Rahmen des 10. FBN NxG Lombard Odier Award haben das Family Business Network (FBN) und Lombard Odier drei besonders vielversprechende junge Familienunternehmer zu Finalisten gekürt. Am 12. Oktober hatten diese Finalisten am FBN 29th Global Summit in Venedig dann die Chance, vor mehr als 500 Verantwortlichen von Familienunternehmen für ihre Projekte zu werben. Im Anschluss wurde der Gewinner bekannt gegeben.

Mit dem FBN NxG Lombard Odier Award werden seit 2009 herausragende unternehmerische Projekte ausgezeichnet und unterstützt, welche Eigentümer von Familienunternehmen der nächsten Generation angestossen haben.

Die Finalisten des Jahres 2018 wurden von einer Jury ausgewiesener Führungspersönlichkeiten, Unternehmer und Wissenschaftler ausgewählt, die Kandidaten im Alter von 18 bis 40 Jahren aus 10 verschiedenen Ländern geprüft hatten. Folgende Auswahlkriterien galten für die Finalisten und ihre Projekte: Innovation, Machbarkeit, Nachhaltigkeit und Kommunikation.

Dieses Jahr arbeitet der FBN NxG Lombard Odier Award mit der SDA Bocconi School of Management zusammen. Diese bot allen Finalisten Coachingsitzungen an, um sie bei der Verwirklichung ihrer Ziele zu unterstützen. Die Finalisten wurden unter anderem bei der Vorbereitung der Präsentation zu ihrem innovativen Projekt beraten und erhielten Impulse für unternehmerisches Denken am FBN 29th Global Summit. Die Gewinnerin oder der Gewinner darf ferner einen internationalen Kurs der Schule absolvieren, um ihre oder seine Führungs- und Managementqualitäten zu verbessern. Für die Feinabstimmung ihres oder seines Geschäftsplans wird ihr oder ihm ein akademischer Tutor zur Seite gestellt.


Die drei Finalisten für die Ausgabe 2018 des NxG Award sind

  • GEWINNERIN: Selin Yigitbasi, Türkei, 4. Generation bei Yasar Holding A.S., Gründerin von „Goodsted“
  • FINALIST: Fernando Olloqui, Kolumbien, 2. Generation bei Grupo Olloqui – Gründer von „Licify“
  • FINALISTIN: Margarita Womack, Kolumbien, 3. Generation bei Casa Toro – Gründerin von „Al Sur Latin Kitchen“

Frédéric Rochat, Managing Partner von Lombard Odier, dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, bei diesem Projekt, das die künftigen Verantwortlichen von Familienunternehmen fördert, dabei zu sein. Als unabhängiges Familienunternehmen in der siebten Generation ist uns von Lombard Odier vollumfänglich bewusst, wie wichtig Innovation in dieser sich stetig wandelnden Welt sind. Getreu unserer Philosophie ‚Rethink Everything‘ setzen wir stets unsere Vorstellungskraft und unsere Erkenntnisse ein, um unseren Kunden neue Perspektiven zu bieten.

Diese Auszeichnung bietet den Finalisten eine Plattform, um mit der Unterstützung von Gleichgesinnten und Experten ihre eigenen wegweisenden Ideen erfolgreich in die Tat umzusetzen. Wir gratulieren Fernando Olloqui und Margarita Womack zu ihrer Finalplatzierung und Selin Yigitbasi zu ihrem Sieg.“


Die Gewinnerin

Selin Yigitbasi gehört der nächsten Generation bei Yasar Holding A.S. an, die über ihre Tochtergesellschaften in den Branchen Nahrungsmittel und Getränke, Beschichtungen, Stoffe und Tourismus tätig ist. 

Getrieben von ihrer Leidenschaft für soziale Veränderungen und nutzerzentriertes Design gründete Selin Yigitbasi 2017 mit 26 Jahren die Plattform Goodsted. Diese richtet sich an sozial engagierte Einzelpersonen und Organisationen, die nicht gewinnorientierten sozialen Projekten ihre Fähigkeiten oder Produkte und Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung stellen möchten. Selin Yigitbasis Ziel ist, die gemeinschaftliche Zusammenarbeit im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Sie will es einer grösseren Anzahl von Einzelpersonen und Organisationen einfacher machen, häufiger und mehr Gutes zu tun.

Selin Yigitbasi kommentierte ihre Auszeichnung wie folgt: „Mit einem Familienunternehmen aufzuwachsen, hat mich Ausdauer, Entschlusskraft, den Glauben an mich selbst und den Mut, Neues anzupacken, gelehrt. Ich fühle mich geehrt, diese Auszeichnung für Goodsted in einer so frühen Phase des Wachstums zu erhalten. Goodsted bietet Lösungen für verschiedene Gruppen: einmal für Einzelpersonen und Organisationen, die für ihre gemeinnützigen Projekte auf zuverlässige Hilfe angewiesen sind. Aber auch für Unternehmen, die ihre Investitionen in die Gemeinschaft und ihre kompetenzbasierten Freiwilligeneinsätze ohne grossen Aufwand steuern und verfolgen wollen. Und nicht zuletzt für junge Menschen, die Erfahrung sammeln und sich weiterentwickeln möchten, um ihre Arbeitsmarktfähigkeit zu steigern. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Menschen dieser drei Gruppen die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen für das Jahr 2030 zu erreichen.“

Selin Yigitbasi betreut nicht nur ihr Start-up, sondern hilft in ihrem Familienunternehmen Pinar, das im Getränke- und Nahrungsmittelgeschäft tätig ist, auch beim Marketing für Grossbritannien mit. Zuvor arbeitete sie als Marketing Manager bei Brand Finance in London sowie in anderen Marketing- und Werbefunktionen bei Dentsu Singapore und bei Coca-Cola Company Istanbul.

Sie besitzt einen Bachelor in Business & Management der University of Exeter und einen Master in Design & Innovation von Goldsmiths, University of London. 2013 wurde Selin Yigitbasi vom Institute of Directors für ihr unternehmerisches Flair, das sie während ihres Bachelor-Studiums an den Tag legte, als Student Member of the Year ausgezeichnet. Im gleichen Jahr wurde sie zu einer der Most Inspirational Women of the Year gewählt.

Nominierungen für den 2019 FBN Next Generation Award werden ab sofort entgegengenommen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.fbn-nxgaward.com/

Wichtige Hinweise.

Diese Medienmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG (nachstehend „Lombard Odier“), einem Bankinstitut und Effektenhändler, das/der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) zugelassen ist und von dieser reguliert wird, erstellt. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. Diese Medienmitteilung dient nur zu Informationszwecken. Sie stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zur Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit Lombard Odier noch zur Zeichnung oder zum Kauf, Verkauf oder Besitz von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
Das vorliegende Dokument darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lombard Odier weder ganz noch auszugsweise reproduziert, übertragen, abgeändert oder zu öffentlichen oder kommerziellen Zwecken verwendet werden.
© Bank Lombard Odier & Co AG – Alle Rechte vorbehalten