Philanthropic Services: attraktives Wertschöpfungspotenzial für unabhängige Vermögensverwalter

in the news

Philanthropic Services: attraktives Wertschöpfungspotenzial für unabhängige Vermögensverwalter

Dr Maximilian Martin - Global Head of Philanthropy

Dr Maximilian Martin

Global Head of Philanthropy
Laurent Pellet - Head of External Asset Managers

Laurent Pellet

Head of External Asset Managers

SPHERE hat den Artikel im November 2018 publiziert.

Es ist ein bemerkenswerter Wandel im Gang: Weltweit interessieren sich immer mehr vermögende Menschen für die Philanthropie. Für diesen Trend gibt es zahlreiche Gründe, zum Beispiel den Sonderbericht des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC, auch Weltklimarat genannt) über 1,5 °C globale Erwärmung1. Dem Bericht zufolge sind die Aussichten düster, falls es uns nicht gelingt, die Klimaerwärmung zu begrenzen. Dies schürt Ängste und wirft die Frage auf, wie es in ökologischer und sozialer Hinsicht mit unserem Planeten weitergehen soll.  Es werden Zweifel an der Fähigkeit etablierter Institutionen laut, den stetig zunehmenden gesellschaftlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Hinzu kommen der Wunsch, Vermögenswerte der Familie an die nächste Generation weiterzugeben, und die Erkenntnis, dass die Philanthropie rascher, effektiver und flexibler wird. Dies eröffnet neue Chancen, um sehr vermögenden Privatpersonen bei der Planung und Strukturierung ihrer gemeinnützigen Aktivitäten behilflich zu sein.

Den ersten Schritt zu tun, fällt bisweilen schwer. Hier kommt der Finanzberater ins Spiel. Wir von Lombard Odier sind schon viele Jahre erfolgreich an der Schnittstelle zwischen Philanthropie und Vermögensverwaltung tätig. Aufbauend auf unserem Erfahrungsschatz haben wir eine umfassende Palette an Dienstleistungen für wohlhabende Privatpersonen entwickelt, die ihr eigenes philanthropisches Instrument strukturieren oder effektiver gestalten möchten. Wir bieten unseren Partnern in der unabhängigen Vermögensverwaltung nun Zugang zu dieser Kompetenz. Unser fundierter Ansatz führt die Kunden Schritt für Schritt an ihre philanthropischen Projekte heran.
 

Dies eröffnet neue Chancen, um sehr vermögenden Privatpersonen bei der Planung und Strukturierung ihrer gemeinnützigen Aktivitäten behilflich zu sein.


Der erste Schritt unseres Beratungsprozesses besteht darin, das Anliegen des Philanthropen zu analysieren. Wir suchen nach tragfähigen Strategien, um in den jeweiligen Bereichen eine Wirkung zu erzielen. Sind die Ziele geklärt, erarbeiten wir eine passende Spendenstrategie. Diese reicht von der Strukturierung des Instruments und der Vermögensverwaltung bis hin zur Entwicklung eines Stiftungskonzepts oder zur Auswahl und Einbindung der Spendenempfänger. Ganz bequem spenden lässt sich über unsere Fondation Philanthropia, die wir 2008 für unsere Kunden gegründet haben. Die in der Schweiz eingetragene Dachstiftung funktioniert ganz ähnlich wie Donor-Advised Funds im angelsächsischen Raum. Eine Dachstiftung ist ein Instrument für karitative Spenden, das den Status der Gemeinnützigkeit nutzt, um wohltätige Spenden im Namen von Privatpersonen, Familien oder Organisationen modular zu verwalten.
 

Auf der Agenda von wohlhabenden Privatpersonen steht das Thema der Philanthropie inzwischen ganz weit oben.


Der philanthropische Spender kann ein breites Spektrum von Vermögenswerten wie Bargeld, Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente in die Unterstiftung einbringen; dabei profitiert er von steuerlichen Vorteilen. Die Eigentumsrechte werden zwar vollständig abgetreten, doch der Spender kann beeinflussen, wie die Mittel eingesetzt und an die Empfänger verteilt werden.

Die Fondation Philanthropia, die seit ihrer Gründung mehr als CHF 60 Mio. für 120 Projekte gespendet hat, ist in den Bereichen aktiv, die von den Kunden vorgegeben werden. Neben persönlichen Unterstiftungen umfasst sie fünf Themenfonds, in denen Ressourcen verschiedener Spender gebündelt werden. Der Stiftungsrat vergibt die Spenden an sorgfältig ausgewählte und gründlich geprüfte Projekte. Die Spender können bestimmte Projekte oder soziale Zwecke vorschlagen und werden laufend über die Wirkung ihrer Zuwendung informiert.

Auf der Agenda von wohlhabenden Privatpersonen steht das Thema der Philanthropie inzwischen ganz weit oben. Der logische Partner, um sie auf ihrem philanthropischen Weg zu begleiten, ist ihr Finanzberater. Eine flexible, effektive Infrastruktur für Philanthropieprojekte und eine kompetente Beratung bilden die Voraussetzungen, um ihre Vorstellungen in die Tat umzusetzen.
 

1 IPCC, 2018, “Special Report on Global Warming of 1.5°C”

 

 

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG oder einer Geschäftseinheit der Gruppe (nachstehend "Lombard Odier") herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre. 

Entdecken Sie mehr.