Die Volkswirtschaften der Schwellenländer werden erwachsen.

Die traditionellen Schwellenmärkte entwickeln sich rasant und bieten attraktive Anlagemöglichkeiten.

Viele in diesen Märkten tätige Unternehmen profitieren von dieser Entwicklung und der damit verbundenen Veränderung des Nachfrageverhaltens.

Lombard Odier Investment Managers investiert sehr selektiv in Unternehmen aus Schwellenländern und berücksichtigt die Vielfalt der Märkte und Unternehmen innerhalb dieser Länder. Nachhaltigkeit und ein langer Anlagehorizont stehen im Mittelpunkt unseres Prozesses.1

 

Fondsinformationen:

LO Funds-Emerging High Conviction

In einer Welt, in der Kapitalwachstum zunehmend eine Herausforderung darstellt, schaffen die grossen Veränderungen in den Schwellenländern eine potenziell attraktive Gelegenheit für Anleger 

 

Die Volkswirtschaften der Schwellenländer werden erwachsen.

 

1.-Sleeping-giants-(180×180px).png 4.-Getting-stronger.png

Schlafende Riesen
In den Schwellenländern leben 85% der Weltbevölkerung.2

 

Besser aufgestellt
Die Volkswirtschaften vieler Schwellenländer sind heute stärker und wohlhabender als je zuvor.3

3.-Growth-spurt.png 2.-Rising-Influence-(180×180).png
Wachstumsschub
Zwischen 2015 und 2030 könnten die Volkswirtschaften der Schwellenländer doppelt so schnell wachsen wie die Industrieländer.4

Steigender Einfluss
Die Schwellenländer machen die Hälfte des globalen BIP2 aus, aber nur 12% der Marktkapitalisierung ... bis jetzt.6

 

Warum investieren?

In einer Welt, in der Kapitalwachstum zunehmend eine Herausforderung darstellt, schaffen die grossen Veränderungen in den Schwellenländern eine potenziell attraktive Gelegenheit für Anleger.

Die Volkswirtschaften der Schwellenländer haben sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und sind robuster geworden, aber sie sind nach wie vor sehr heterogen.7

 

Zunehmende wirtschaftliche Stärke, Wohlstand und Wachstum

Die Schwellenländer – darunter China, Indien und viele andere schnell wachsende Länder – haben sich in den letzten 10 Jahren sehr verändert.

Robustere und wohlhabendere Volkswirtschaften, eine niedrigere Inflation, stärkere Währungen und eine steigende Binnennachfrage nach Waren und Dienstleistungen sind nur einige der positiven Trends, welche die Schwellenländer prägen.

Viele in diesen Märkten tätige Unternehmen profitieren von diesen Trends.

 

Wandel und Vielfalt

Mit zunehmenden Haushaltseinkommen verlagern sich die Nachfragetrends von Grundversorgungsgütern hin zu Dienstleistungen. Und diese grossen Nachfrageverschiebungen schaffen das Potenzial für grosse Gewinner (und Verlierer).

Obwohl die Schwellenmärkte von Anlegern als Einheit betrachtet werden, sind sie tatsächlich sehr heterogen. Die wirtschaftliche Stärke und Dynamik ist von Land zu Land sehr unterschiedlich. Selbst in den wirtschaftlich stärksten Märkten unterscheiden sich die Aussichten der einzelnen Unternehmen sehr deutlich.

Deshalb halten wir einen äusserst selektiven, auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Investmentansatz für unerlässlich.

 

Das Investment-Team.

 

LOcom-AuthorsAM-Rabattu.png Didier Rabattu 
Portfolio Manager, Genf
LOcom_AuthorsAM-Lange-Broussy.png Odile Lange-Broussy 
Portfolio Manager, Singapur

 

Anlagestrategie und -philosophie

Wir von Lombard Odier Investment Managers glauben, dass Nachhaltigkeit das zukünftige Renditepotenzial fördern wird.8

Wir verfolgen einen Drei-Säulen-Ansatz, um nachhaltige Unternehmen zu identifizieren. Das bedeutet, dass sie über entsprechende Nachhaltigkeit in ihren Finanzierungsmodellen, Geschäftspraktiken und Geschäftsmodellen verfügen. 

1

Nachhaltige Finanzierungsmodelle
Wir versuchen, Überrenditen zu erzielen, indem wir uns auf Unternehmen mit Kapitaleffizienz, Cashflow-Generierung und begrenzter Abhängigkeit von Fremdkapital konzentrieren.

2 Nachhaltige Geschäftspraktiken
Das Team berücksichtigt auch nichtfinanzielle Informationen (ökologische, soziale und Governance-bezogen Kriterien), um zweifelhafte Geschäftspraktiken und Kontroversen möglichst auszuschliessen, da diese sowohl für die Gesellschaft als auch für die Anlageerträge negative Auswirkungen haben können.
3 Nachhaltiges Geschäftsmodell
Die Suche nach gut aufgestellten Geschäftsmodellen, zum Beispiel vor dem Hintergrund sich ändernder Konsumgewohnheiten in den Schwellenländern, ist nach unserer Meinung der Schlüssel zur Identifizierung von Unternehmen mit Durchhaltevermögen über Konjunkturzyklen hinweg.

Das Ergebnis
Daraus entsteht ein “High-Conviction”-Portfolio aus 50 - 70 nachhaltigen Unternehmen, die das Potenzial haben, überdurchschnittliches Wachstum und überdurchschnittliche Erträge bei attraktiven Bewertungen zu liefern. Die Unternehmen sind gut positioniert, um von den Trends, welche die Schwellenländer verändern, zu profitieren.

 

Die Volkswirtschaften der Schwellenländer haben sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und sind robuster geworden, aber sie sind nach wie vor sehr heterogenEmerging.

 

Fondsinformationen:

LO Funds-Emerging High Conviction

 

Quelle.

1 Es besteht keine Gewähr, dass das Anlageziel des Teilfonds erreicht oder eine Rendite erzielt wird oder hohe Kapitalverluste vermieden werden können.

2 Quelle: OECD basierend auf den im MSCI Emerging Market Index enthaltenen Ländern: Brasilien, Chile, China, Kolumbien, Tschechische Republik, Ägypten, Griechenland, Ungarn, Indien, Indonesien, Korea, Malaysia, Mexiko, Pakistan, Peru, Philippinen, Polen, Russland, Katar, Südafrika, Taiwan, Thailand, Türkei und Vereinigte Arabische Emirate.

3 Quelle: OECD.

4 Quelle: LOIM.

5 Auf KKP-Basis. 

6 Quelle: McKinsey & Company 2015 „The new global competition for corporate profits.”

7 Quelle: LOIM.

8 Es besteht keine Gewähr, dass das Anlageziel des Teilfonds erreicht oder eine Rendite erzielt wird oder hohe Kapitalverluste vermieden werden können. Nur zur Veranschaulichung. Positionen/Allokationen können sich ändern. Die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung und Prognosen sind keine zuverlässigen Indikatoren für die künftige Rendite des Teilfonds.