Wie integrieren wir Nachhaltigkeit in die Portfolios?

corporate

Wie integrieren wir Nachhaltigkeit in die Portfolios?

Florence Kiss - Head of the Sustainable Investment Offering <br/>Bank Lombard Odier and Co Ltd

Florence Kiss

Head of the Sustainable Investment Offering
Bank Lombard Odier and Co Ltd
Carole Candaux - Portfolio Manager<br/>Bank Lombard Odier and Co Ltd

Carole Candaux

Portfolio Manager
Bank Lombard Odier and Co Ltd
Nathalie Haym - Portfolio Manager<br/>Bank Lombard Odier and Co Ltd

Nathalie Haym

Portfolio Manager
Bank Lombard Odier and Co Ltd

Nachhaltigkeit ist für Lombard Odier nichts Neues. Im Anlagesektor haben wir Ende der 1990er-Jahre eigene ESG-Analysemodelle (ESG: Environment – Umwelt, Social – Soziales, Governance) geschaffen und seither unsere Expertise und unsere unternehmenseigenen Instrumente kontinuierlich weiterentwickelt. Dadurch verstehen wir, wie Unternehmen in puncto Geschäftspraktiken aufgestellt sind, aber auch, wie stark sie Nachhaltigkeitsherausforderungen, etwa dem Klimawandel, ausgesetzt oder darauf anfällig sind. Darüber hinaus haben wir unsere Wertpapieranalyse ausgedehnt und unser Angebot um Strategien wie Anlagen in Nachhaltigkeitsaktien, Impact-Investments oder Green Bonds erweitert.

Dank dieser Expertise können wir unsere Kunden angesichts des immer rascheren Übergangs zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell bei der Positionierung ihrer Portfolios unterstützen. Diese „Nachhaltigkeitsrevolution“ beginnt bereits, unsere Volkswirtschaften zu verändern und sich auf die Unternehmen und ihre Gewinne auszuwirken. Nachhaltigkeit bringt viele Anlagechancen, aber auch Risiken mit sich. Aus Sicht der Vermögensverwaltung sind wir der Überzeugung, dass Unternehmen, die diesen Paradigmenwechsel nicht berücksichtigen und ihre Geschäftspraktiken und -modelle nicht entsprechend anpassen, ihre Existenz aufs Spiel setzen. Ihre Kunden können sich von ihnen abwenden, Innovationen können sie überflüssig machen, neue Vorschriften können ihre Absatzmärkte gefährden, und es können ihnen schliesslich Kapital und Talente fehlen. Deshalb ist es unerlässlich, Nachhaltigkeit in den Anlageprozess zu integrieren.

Wir sind der Überzeugung, dass Unternehmen, die diesen Paradigmenwechsel nicht berücksichtigen und ihre Geschäftspraktiken und -modelle nicht entsprechend anpassen, ihre Existenz aufs Spiel setzen.

Pragmatische und massgeschneiderte Methodik

Nachhaltig investieren heisst für Lombard Odier, Portfolios mit dem Ziel aufzubauen, die Risiken zu mindern und die Chancen zu nutzen, die der Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft eröffnet. Dies bedeutet, Analysen vorzunehmen und in solide und effiziente Unternehmen zu investieren, die ihr Partner-Ökosystem respektieren und für Veränderungen der Weltwirtschaft gewappnet sind.

Dazu haben wir eine eigene Methodik zur Analyse unseres Anlageuniversums entwickelt, die auf drei Säulen ruht. Die erste Säule analysiert ein Unternehmen aus finanzieller Sicht, die zweite betrachtet seine Geschäftspraktiken und die dritte untersucht sein Geschäftsmodell.

Dank dieser Expertise können wir Portfolios auf der Grundlage Ihrer persönlichen Anlageziele und Werte aufbauen. Ein Nachhaltigkeitsmandat kann zum Beispiel sowohl in einzelne Titel als auch in unsere nachhaltigen Anlagefonds und eine Auswahl der besten am breiteren Markt angebotenen Lösungen (einschliesslich externer Anlagefonds und indexierter Fonds wie ETFs) investieren.

Um in dieses nachhaltige Portfolio aufgenommen zu werden, darf ein Unternehmen nicht mehr als 5% seines Umsatzes mit Aktivitäten in der Öl-, Tabak-, Alkohol-, Atom- oder Rüstungsbranche erzielen, es sei denn, das Unternehmen weist den Übergang zu einem nachhaltigen Geschäftsmodell nach (gebührend dokumentiert, einschliesslich Folgemassnahmen im Zeitverlauf). Darüber hinaus muss es gemäss ESG-Bewertung in seinem Tätigkeitsbereich zu den „Klassenbesten“ gehören, das heisst in die obersten drei Ergebnisquintile fallen. Ausserdem darf das Unternehmen nicht Gegenstand heftiger Kontroversen sein. Selbstverständlich können diese Kriterien auch nach Ihren eigenen Wünschen konfiguriert werden.

Der alternative Anteil traditioneller Portfolios (Hedge Funds, Immobilien und Gold) wird in der Regel durch eine Allokation in Mikrofinanzfonds ersetzt. Diese Impact-Investments ermöglichen es, Lösungen für eine Reihe von ökologischen und sozialen Problemen direkt zu finanzieren. Neben Mikrofinanzierungen können Impact-Investments in Portfolios auch in Form von Green und Climate Bonds erfolgen. Oder wir nehmen in die Portfolios thematische Aktienfonds (beispielsweise zu Wasser und Klimawandel) auf, die messbare Ergebnisse für die Umwelt und Gesellschaft erzielen.

Wir gehen davon aus, dass Nachhaltigkeit kein Hindernis für die Performance ist – im Gegenteil.

Performancevergleiche und Integration in unsere IT-Systeme

Bei der Überwachung ihrer Performance werden diese Mandate mit den bei Lombard Odier verwendeten traditionellen Benchmarks verglichen: Wir gehen davon aus, dass Nachhaltigkeit kein Hindernis für die Performance ist – im Gegenteil.

Mittelfristig – wenn man die Wertentwicklungen seit dem 31. Dezember 2016 vergleicht – verzeichnete das Euro-Portfolio eine Bruttogesamtperformance von 15,64%, verglichen mit 14,76% bei der Benchmark. Das Schweizer-Franken-Portfolio erzielte eine Performance von 17,11%, verglichen mit 15,35% beim Index.

Unsere Bankiers können nun die Nachhaltigkeitsparameter direkt über unser Portfoliomanagement-Tool verfolgen. So sind die ESG- und die CAR-Bewertungen (CAR: Consciousness – Bewusstsein, Action – Massnahmen, Results – Ergebnisse), die Kontroversen, die Beteiligung von Unternehmen an kontroversen Aktivitäten, die CO2-Emissionen und der Wasserverbrauch sowie die Ausrichtung ihrer Geschäftspraktiken auf die 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) jetzt sichtbar. Alle diese Messgrössen werden auch in einem Bericht zusammengefasst, der es jedem Kunden ermöglicht, die Qualität seines Portfolios im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu beurteilen und die im Lauf der Zeit gemachten Fortschritte zu messen. So profitieren unsere Kunden auch von einem Reporting nach Mass.

Wichtige Hinweise.

Die vorliegende Marketingmitteilung wurde von der Bank Lombard Odier & Co AG oder einer Geschäftseinheit der Gruppe (nachstehend “Lombard Odier”) herausgegeben. Sie ist weder für die Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung in Rechtsordnungen bestimmt, in denen eine solche Abgabe, Veröffentlichung oder Verwendung rechtswidrig wäre, noch richtet sie sich an Personen oder Rechtsstrukturen, an die eine entsprechende Abgabe rechtswidrig wäre.

Entdecken Sie mehr.